Menu

aktuelles

Wechsel im Schornsteinfegerkehrbezirk Daun II

Zum Jahreswechsel 2017 hat der bisherige Inhaber des Kehrbezirks Daun II, Bezirksschornsteinfegermeister Ernst Lenzen, seine 26-jährige Tätigkeit beendet.

v.l.n.r.: Abteilungsleiter Günter Willems, Frank Dehren, Ernst Lenzen und Landrat Heinz-Peter ThielErnst Lenzen war seit 01.07.1991 zuständiger Bezirksschornsteinfegermeister für den Kehrbezirk II, einer von sieben Bezirken im Landkreis Vulkaneifel. Zum Kehrbezirk Daun II gehören die Ortsgemeinden Birresborn und Kalenborn sowie die Stadt Gerolstein mit den Stadtteilen Bewingen, Büscheich, Hinterhausen, Lissingen, Müllenborn und Roth.

Mit Sachverstand und Herzblut übte Ernst Lenzen stets pflichtbewusst und engagiert seine Arbeit im Kehrbezirk Daun II aus. Bei seiner Verabschiedung im Büro des Landrates bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Vulkaneifel und bei seinen 2.500 Kunden im Bezirk. Das Handwerk des Schonsteinfegers habe schon in seinen Genen gelegen - auch sein Vater sei bereits Schornsteinfeger gewesen und daher sei er froh, sein Lebenswerk an einen würdigen Nachfolger abzugeben.

Dieser Nachfolger heißt Frank Dehren, der aufgrund der Entscheidung der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz in seine Fußstapfen tritt. Frank Dehren, selbst wohnhaft im Kehrbezirk II und früher Mitarbeiter von Ernst Lenzen, war bisher für den Kehrbezirk Bernkastel-Wittlich 10 zuständig. In der Vergangenheit habe er von Bayern bis Württemberg schon viele Kehrbezirke kennengelernt, doch nun sei er da, wo er hin wolle – in der Heimat. Landrat Heinz-Peter Thiel überreichte in einer kleinen Feierstunde dem bisherigen Bezirksinhaber Ernst Lenzen seine Entlassungsurkunde, dankte ihm für sein Engagement und wünschte ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute. Gleichzeitig gratulierte Landrat Thiel Frank Dehren zu seinem neuen Wirkungsbereich und wünschte ihm viel Erfolg.